Klein aber oho: Die Insel Baltrum

Die schlafende Schöne zu neuem Leben erwecken!

Mit einer Fläche von 6,5 km² ist Baltrum nicht nur flächenmäßig die kleinste Insel, hier leben auch die wenigsten Insulaner der der Ostfriesischen Inseln. Nichtsdestotrotz ist diese winzige Düneninsel eine Reise wert: Auf 6,5 km² findet sich hier Inselleben pur: Dünen, Watt, Krabbenkutter, Ferienfreuden. Ein wenig verschlafen erscheint die Insel zu sein (Sie wirbt selbst mit dem Namen “Dörnröschen der Nordsee”), aber was hält Sie davon ab, diese schlafende Schöne aus Ihrem Märchenschlaf zu erwecken?

Ruhe und Entspannung auf der Düneninsel

Ruhesuchende finden hier genau den Ausgleich, den Sie brauchen. Hier gibt es statt lärmender, rasender Autos nur gemütliche Pferdefuhrwerke. Gleich am Fähranleger werden Sie nicht von normalen Taxis, sondern von Pferdetaxis oder Bollerwagen begrüßt. So kann Ihr Gepäck problemlos seinen Weg zu einem der schönen Hotels oder der vielen entspannten Privatunterkünfte finden. Auch zu Fuß ist hier kein Weg zu weit. Als Spaziergänger umrundet man die Insel bequem an einem Tag.

Naturschauspiel Wattenmeer!

Baltrum ist vom Festland nicht durch das offene Meer, sondern nur durch das Wattenmeer getrennt. Bei Ebbe kann man also zu Fuß auf die Insel gelangen: Eine lehrreiche Tour durch eine einzigartige Naturlandschaft, die sich allerdings nur mit einem Führer empfiehlt. Dieser weiß um die Gefahr der Gezeiten und kann vieles zum Naturraum Wattenmeer berichten. Die Wattwanderung ist allerdings nur etwas für Naturfreunde, die gerne die Hose hochkrempeln und das kühle Nass nicht scheuen, denn auch einige Priele, in denen das Wasser schon mal bis zum Knie geht, müssen überwunden werden.

Familienfreundlichkeit wird groß geschrieben!

Auf der ruhigen und beschaulichen Insel Baltrum sind besonders Familien herzlich willkommen. Partysuchende weichen wohl eher auf größere Inseln aus, denn hier gibt es vor allem Natur und Ruhe. Kinder können hier unbesorgt toben, am Strand Burgen bauen und Urlaubsfreundschaften schließen, während die Eltern Sonne, Wind und Meer genießen. Abends steht überall vor allem frischer Fisch aus der Nordsee auf der Speisekarte!